01.10.2019

Guter Fang

Der Start war schlecht, dann wurde es besser und am Ende war es dann ein ganz guter Fang. Wer hätte das gedacht?

Autor: Anja Kieser
mag Zitronen-Ingwer-Tee genauso gerne wie Gespräche über Gott und die Welt, am liebsten gemeinsam.

Joachim S. aus der Schweiz schrieb:
Danke, der Beitrag schenkt Hoffnung.
Irgendwie funktioniert der Mensch so, dass er sich freut, wenn er sich anstrengen und etwas bewirken konnte. Überanstrengung und Hoffnungslosigkeit ist aber schwer auszuhalten und verändert das Denken.
Im Grunde funktioniert auf dieser Welt doch mehr, als man im Frust manchmal wahrnehmen will.

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Lass dir raten!

    andacht· Selbst wissen, selbst verstehen, selbstbestimmt leben - das ist uns wichtig. Aber ist das auch realistisch und tut uns das gut?

    Jetzt hören
    hören
  • Warten - wie lange?

    andacht· Warten ist niemandes Hobby, aber eine Zeitlang schaffen wir es zumindest. Aber dann müssen wir wieder zum Leben zurückkehren.

    Jetzt hören
    hören
  • Hab mich lieb!

    andacht· Wir alle wollen geliebt werden und tun eine Menge dafür. Das ist bitter, denn die größte Liebe ist so nah!

    Jetzt hören
    hören
Weiter