10.07.2018

Dann eben die Fremden!

Im eigenen Saft schmort es sich ja am besten. Aber woanders schmeckt es auch - wenn man sich drauf einlässt.

Autor: Anja Kieser
mag Zitronen-Ingwer-Tee genauso gerne wie Gespräche über Gott und die Welt, am liebsten gemeinsam.

Bisher sind noch keine Kommentare für diesen Eintrag vorhanden.

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Ein Hauch von Gedanken

    andacht· Die Welt ist groß, wir sind klein. Noch kleiner, als wir glauben mögen. Trotzdem können wir viel bewirken - und tragen dafür Verantwortung.

    Jetzt hören
    hören
  • Pausen machen - trotz allem

    andacht· Wir wissen, dass wir Auszeiten brauchen. Trotzdem lassen wir uns ständig stressen. Andere haben vorgemacht, das es auch anders geht.

    Jetzt hören
    hören
  • ... und wenn noch nicht alles gut ist?

    andacht· Wie viel Hoffnung haben? Wie viel Kraft? Und woher beziehen wir Hoffnung und Kraft?

    Jetzt hören
    hören
Weiter
Zurück