07.08.2018

Wie eine religiöse Sekte?

Ist facebook ein "soziales Medium" oder eine "religiöse Gemeinschaft"? Und warum ist Jesus trotzdem ganz anders?

Autor: Benjamin Elsner
findet, dass Gott regelmäßig hinterfragt werden sollte. - Das tut gut!

Joachim S. aus der Schweiz schrieb:
Es gab eine Zeit, da fand ich in Facebook Kommentare, die ich niemals in einer Zeitung oder sonstwo gefunden hätte. Danke an die Plattform Facebook!!! Es waren Diskussionen, was der Islam denn für eine Religion sei. Ich empfand das unheimlich wertvoll, das mal zu lesen, teilweise auch in einer speziellen Sprach-Art, die man erst mal anwendungstechnisch verstehen muss.
Inzwischen hat sich schon was geändert, so was finde ich (in dieser Offenheit und Ehrlichkeit) jetzt nicht mehr. Jetzt kommen so Überlebens-Klugscheissereien, die sich soft anhören, aber meist auch einen stark egoistischen Anteil haben (Beispiel: Mir doch egal, wie Alt ich bin. Und wenn ich mit über 40 noch verrückte Sachen mache und ab und an mal kindisch bin, dann ist das eben so. Das bin nun mal ich und ich finds toll!“). Es wird zur Religion, erstmal ordentlich gut sich um sein eigenes Wohlbefinden zu kümmern.
Ich meine es wurde schlechter, aber da sollte nicht der Besitzer/Gründer angegriffen werden! Ich denke, dass er der Menschheit tatsächlich was Wertvolles gegeben hat.

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Rote-Bäckchen-Party

    andacht· Es klingt kitschig, unwirklich und nach Märchen, aber Weihnachten ist wirklich so: eine Party für die Seele. Und wir brauchen sie.

    Jetzt hören
    hören
  • Frieden. Sonst nichts.

    andacht· Worum geht es eigentlich in unserem Leben? Selbst wenn das jeder für sich selbst entscheiden muss - an manchem kommt niemand vorbei.

    Jetzt hören
    hören
  • Mensch, du hast Rechte!

    andacht· Selbstverständlichkeiten sind gefährlich. Sie entgleiten einem manchmal, ohne dass wir es merken. Die Menschenrechte gehören dazu.

    Jetzt hören
    hören
Weiter