07.06.2019

Blöde Gefühle!

Diskussionen sollten sachlich geführt werden. Wir fordern dieses Ideal von uns und anderen und übersehen womöglich Entscheidendes.

Autor: Gerrit Mathis
meint, dass Denken keine Glückssache ist und Glauben erleichtert.

Joachim S. aus der Schweiz schrieb:


Ja Gefühle
Der Techniker in mir, stellt sich so vor, wie man ein Gehirn programmiert, so dass es Gedanken verarbeiten kann. Aber bei den Gefühlen ist es extrem komplex angelegt, weil das auch Hormonausschütungen sind und diese dann sonst wo gespürt werden können.
Bei den sexuellen Gefühlen und bei den Liebesgefühlen, da ist die Bibel sehr zurückhaltend. Da fragt Jesus den Petrus: Liebst Du mich? Petrus könnte antworten: Hey, ich bin ein Mann. Was soll die schwule Frage? Meinst Du jetzt, ob ich Dich Jesus überzeugend finde ?? - oder was? Nein, in dem Zusammenhang wurde eine Beziehung wieder gekittet.

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Bester Chef

    andacht· Wer will schon einen "Herrn" haben, einen, der über ihm steht und sagt, wo es lang geht? Vermutlich kommt es auf den "Herrn" an.

    Jetzt hören
    hören
  • Versteh ich das richtig?

    andacht· Sprache ist mehr als die Aneinanderreihung von Wörtern. Verstehen kann richtig schwer werden. Gut, sich nicht zu schnell Urteile zu bilden.

    Jetzt hören
    hören
  • Bis zum Horizont

    andacht· Gott weitet unseren Horizont. Wir sehen nicht nur mehr und weiter - wir sehen auch uns in einem neuen Zusammenhang. Das tut gut.

    Jetzt hören
    hören
Weiter