06.03.2020

Das Weltende ist nah!

Angst ist ein schlechter Ratgeber, Wachsamkeit dagegen ist ein Zeichen Mut. Sie fordert uns heraus.

Autor: Anja Kieser
mag Zitronen-Ingwer-Tee genauso gerne wie Gespräche über Gott und die Welt, am liebsten gemeinsam.

Michael E. aus 08280 Aue - Bad Schlema schrieb:
Selbstverständlich ist das alles richtig, was Du, Anja sagst.
Und Furcht ist nicht in der Liebe, sd. die vollständige Liebe treibt die Furcht aus. Christen, die mit beiden Beinen in dieser Welt stehen, werden sich immer und zuerst um Menschen kümmern, sie lieben, ihnen zu hören und helfen.
Da die Ewigkeit aber ewig, ist, ohne Jesus und Vergebung, die Menschen leider in der Hölle landen, gehört die Evangelisation und der Missionsauftrag dazu. Und zwar unbedingt. Und die Folgen sind gewaltig : Markus 16, 17 - 20.

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Engel beflügeln

    andacht· Nicht alles, was uns wichtig ist, bemerken andere. Ist aber nicht schlimm. Hauptsache, es hilft.

    Jetzt hören
    hören
  • Wer hofft, lebt anders

    andacht· Wenn die Aussichten trüb sind und das Leben eine Herausforderung, dann drängt sich eine Frage auf: Woher bekommen wir die Kraft dafür?

    Jetzt hören
    hören
  • Ich kann nicht mehr

    andacht· Wenn die Kräfte zu Ende gehen, erleben wir uns, wie wir das nie wollten. Das kann bitter sein, muss aber nicht so bleiben.

    Jetzt hören
    hören
Weiter
Zurück