23.10.2020

Super Kontoauszug!

Kein Minus. Ab jetzt nur noch im Plus! Ist das nicht wunderbar, keine Schulden zu haben?

Autor: Kerstin Mühlmann
mag Menschen, Geschichten und Überraschungen. Auch deshalb fährt sie lieber Zug als Auto.

Jacqueline G. aus Oldenburg schrieb:
Sehr schöner Potcast!
Gottes Liebe ist wirklich sehr groß und er hat mir schon oft geholfen. Die Unabhängigkeit ist mir auch sehr wichtig und ich hoffe, dass Gott mich auch da weiterhin unterstützen wird. Meine Mutter will nämlich nächstes Jahr mit mir und ihrem Freund aus Land ziehen, wo es nichts gibt. Keine Geschäfte, kein Arzt... Nichts! Die Bushaltestelle ist weit weg und nur ihr Freund hat ein Auto. Mehr schlecht als Recht. Da kann das Haus noch so schön sein. Ich mache mir sehr große Sorgen deswegen und bete jeden Tag, dass wir nicht dorthin ziehen werden, da es für mich auch aus mehreren Gründen wichtig ist, bei meiner Mutter zu bleiben und nicht einfach eine eigene Wohnung zu nehmen. Da kann ich nur auf Gott vertrauen, dass er mich dort mit meinen Sorgen und Problemen nicht alleine lässt.

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Trag mich!

    andacht· Schwer fühlt sich das Leben manchmal an, weil die Einschränkungen an unsere Substanz gehen. Was trägt mich? Oder wer?

    Jetzt hören
    hören
  • Der Hochseilakt namens Leben

    andacht· Nichts ist sicher, aber irgendwie müssen wir es bewältigen. Das Leben gleicht einem Hochseilakt. Aber das Wichtigste spielt sich unter dem Seil ab.

    Jetzt hören
    hören
  • Ich hab dich lieb!

    andacht· Worte wirken. Dass zu wissen, ist schön, es zu nutzen, noch schöner.

    Jetzt hören
    hören
Weiter